Pfarre Krems St. Paul

Monatsblatt 2017/1

500 Jahre Reformation - Was wird gefeiert?

Martin Luther

1483 wurde Martin Luther in einer aus bäuerlichen Verhältnissen stammenden Bergarbeiterfamilie in Eisleben geboren. Er besuchte die Mansfelder Lateinschule. In Magdeburg und später in Eisenach setzte er seine Schulzeit fort. Seit 1501 studierte er in Erfurt, mit dem Ziel, Jurist zu werden. Luther brach jedoch 1505 aus der vorgezeichneten Bahn aus, um in das Erfurter Augustiner-Kloster einzutreten. Damit begann die Entwicklung zum Kirchenreformator. Er studierte Theologie und wurde Professor für Moraltheologie in Wittenberg. Die Kritik am Ablassmissbrauch führte im Jahre 1517 zum Thesenanschlag in Wittenberg.

Weiterlesen ...

Monatsblatt 2016/12

Die Weihnachtsbotschaft vom Frieden auf Erden - und wie die Welt wirklich aussieht
Und was können wir tun?

Jedes Jahr hören wir in der Mitternachtsmette – mehr oder weniger gerührt - die uns vertraute Botschaft der Engel an die Hirten auf dem Feld bei Bethlehem: Verherrlicht ist Gott in der Höhe und auf Erden ist Friede bei den Menschen seiner Gnade (Lk 2, 14).

Weiterlesen ...

Monatsblatt 2016/11

Der heilige Martin von Tours

Das Vorbild:„Öffnen wir unsere Augen, um das Elend dieser Welt zu sehen, die Wunden so vieler Brüder und Schwestern, die ihrer Würde beraubt sind. Fühlen wir uns herausgefordert, ihren Hilfeschrei zu hören. Unsere Hände mögen ihre Hände erfassen und sie an uns heranziehen, damit sie die Wärme unserer Gegenwart, unserer Freundschaft und unserer Brüderlichkeit verspüren“.

Weiterlesen ...

Monatsblatt 2016/10

Priesterweihe - Primizsegen - Pfarrfest

Unser neuer Kaplan

Am 4. September stellte sich der Neupriester Kaplan Mag. Thomas Skrianz der Pfarr-gemeinde Krems-St. Paul im Rahmen der Sonntagsmesse vor.

Weiterlesen ...

Monatsblatt 2016/09

Liebe Pfarrangehörige, liebe Neuzugezogene und liebe treue Weggefährten!

Ein  ereignisreicher Sommer liegt hinter uns.

Die Jungschar der Pfarre St. Paul gestaltete wieder eine großartige Lagerwoche mit 36 Kindern. Danke allen Begleitern und Köchinnen, Kindern und unserem PAss Mag. Halbmayr.

Beim Gottesdienst am 31. Juli wurde unser langjähriger Kaplan Paulinus Kelechi Anyanwu verabschiedet. An dieser Stelle darf ich ein herzliches DANKE schreiben:

Weiterlesen ...

Monatsblatt 2016/07

Die Chorherren an Traisen und Donau

Von den ehemals fünf Stiften der Augustiner Chorherren in der Wachau und im unteren Traisental besteht als solches nur mehr Herzogenburg. Ein kurzer Überblick über die Vielfalt chorherrlichen Lebens in unserer Region:

Weiterlesen ...